Berührung(en)

Berührung(en)

Durch die Abstandsregeln zur Vorsorge gegen eine Covid-19- Infektion wird jede und jeder gehalten, enge Berührungen zu vermeiden. Alles, was ich anfasse, kann Erreger übertragen und zu Ansteckung und Krankheit führen. Deshalb muss ich vorsichtig sein – abwägen, was...

Kontrolle

Kontrolle

Wie kann man in Coronazeiten die „Kontrolle“ behalten? Dass Unvorhersehbares oft gefährlich sein kann, ist in Coronazeiten besonders greifbar. Das „unsichtbare“ Virus kann mich überall infizieren. Ich weiß nicht genau, wo es vorhanden ist und mich anstecken könnte....

Normalität

Normalität

Seit die Eindämmungs- und Schutzmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie begonnen haben, gibt es eine verstärkte Sehnsucht nach „Normalität“. Gesehnt wird sich danach, dass es wieder wird wie früher. Verschiedene Politiker haben auf diese Entwicklung mit Wortneuschöpfungen...

Unruhe

Unruhe

Die Coronakrise fordert jeden von uns stark heraus. Bei mir selbst wie auch in meinem näheren und weiteren Umfeld spüre ich zunehmend Unruhe. Unruhe kann ein wichtiger intuitiver Impuls sein, etwas zu ändern. Aus der Unruhe kann Kraft zur Veränderung rühren....

Anders

Seit Mitte März dieses Jahres waren und sind verschiedene Grundrechte eingeschränkt. Die Menschen dürfen sich weniger freizügig treffen. Viele Veranstaltungen sind verboten. Jede und jeder von uns sollte so viel wie möglich zuhause bleiben und fremde Kontakte meiden....

Hoffnung

Hoffnung

Wie wollen wir uns während der Coronakrise verhalten? Lasst uns tiefgreifend hoffen, dass wir Sorgen und Leid hinter uns lassen und eine gute Zukunft haben werden?

Corona trifft uns alle

Corona trifft uns alle

Wir bemerken, wie verletzlich wir sind. Die Viren können überall sein, sie sind unsichtbar. Sie entziehen sich unserer Kontrolle. Wir können wenig dagegen tun, uns nur fernhalten von Risiken durch Begegnungen und ordentlich die Hände waschen. mehr lesen…

Online-Periodika

Über uns

Mit dem Online-Periodikum 01/2018 haben wir unser Projekt www.wirmiteinander.de – Christlich-islamische Impulse gestartet. In regelmäßigen Abständen – geplant sind vier Ausgaben pro Jahr, möglicherweise ergänzt mit Sondernummern – finden Sie hier aktuelle Bild-Text-Essays

Die fotografische Arbeit hierzu liefert der in Essen ansässige Fotograf Ulrich Püschmann. Die Texte werden von unterschiedlichen Autoren, jeweils aus der Stadt, die thematisch behandelt wird, beigetragen. Sie sehen hier Bilder und lesen Texte, die in der vordersten Linie, mitten im Leben entstehen, um einen aktuellen Beitrag zum wechselseitigen Verständnis von Religion und Kultur zu leisten und den christlich-islamischen Dialog zu fördern. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf unserer Reise zur kulturellen und religiösen Vielfalt begleiten und ein regelmäßiger Gast auf dieser Webseite werden. Wir wünschen Ihnen ein erbauliches Schauen und Lesen.

06/2019
Ich öffne Dir meine Ohren
und mein Herz.

04/2019
Zusammen leben,
zusammen wachsen

02/2018

Meine Gemeinde.
Deine Gemeinde.
Unsere Gemeinde

05/2019
 Herr seiner Hände,
seiner Zunge und seinen Lenden

03/2018
Wir sind Bonn
Bonn sind wir

01/2018
Ihr und Wir
Wer seid Ihr?
Wer sind wir?